Termine
 
 

weitere Termine finden Sie hier...

Download
 
Schulordnung

Leitfaden für Elternvertreter


Pädagogischer Auftrag / Pädagogische Ziele

Damit sich die Kinder gut bei uns zurechtfinden, haben sie einen der Horträume als feste Anlaufstelle. Dort finden sie auch ihre Bezugserzieherin. Die Erzieherinnen lernen die Kinder schon am Einschulungstag kennen, sie arbeiten unterstützend mit den Lehrerinnen der Schulanfangsphase zusammen.

Mit dem Eintritt in die Schule beginnt für die Kinder ein neuer Lebensabschnitt mit vielen Herausforderungen. Unser Hortbereich möchte einen Ausgleich für den anstrengenden Schulalltag bieten. Die Schüler/ innen sollen ihren Bewegungsdrang ebenso wie Ihr Bedürfnis nach Entspannung ausleben können.
Richtlinie unserer Arbeit ist das Berliner Bildungsprogramm für den offenen Ganztagsbetrieb.

Wir verstehen uns als Freizeitbereich, den die Kinder aktiv mitgestalten können. Die Erzieherinnen lassen die Kinder so weit als möglich selbst entscheiden und verantworten, welche Angebote sie wahrnehmen möchten und mit wem sie spielen möchten. Wir fördern sie mit Spiel- und Bastelangeboten oder Hort - AGs, feste Bestandteile unserer Arbeit sind das Backen, die Medien – AG, die Konfliktlotsen – AG sowie die Sport – AG. Außerdem finden an den Interessen der Kinder orientierte, wechselnde Hort – AGs ( z.B. Zauber – AG, Tanzen, etc.) statt. Sie erhalten von uns Anregungen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und wir unterstützen sie bei der Umsetzung eigener Ideen.
Wir bieten den Hortkindern von Montag bis Donnerstag eine Schulaufgabenbetreuung an, da viele Hortkinder durch Nachmittagstermine (z. B. Besuch eines Sportvereins ) oder späte Abholzeiten, sonst erst am späten Abend ihre Schulaufgaben erledigen könnten.

Wir gestalten gemeinsam mit den Kindern unsere Ferienprogramme und Projekte.

Wir fördern die Selbständigkeit und Eigenverantwortung der Kinder, indem sie sich unter Einhaltung von Grenzen und Regeln, die wir regelmäßig besprechen, frei auf dem Schulgelände bewegen können. Das schließt ein, dass die Kinder nicht unter ständiger Kontrolle stehen müssen. Nach individueller Einschätzung
( Entwicklungsstand, Alter, etc) durch die Erzieherinnen und nach Absprache haben die Kinder die Möglichkeit allein in einem der Räume oder im Garten zu spielen.

Weiterhin ermuntern wir die Schüler/ innen Problemlösungen selbst zu finden und unterstützen sie dabei, Konflikte verbal und gewaltfrei zu lösen.
Die Bedürfnisse und Gefühle der Kinder werden ernst genommen. Die Erzieherinnen ermuntern die Kinder sich gegenseitig zu helfen, Fragen zu stellen, Kompromisse auszuhandeln, eigene Lern – und Lösungswege zu finden.
Ein wichtiges Ziel unserer Arbeit ist es die Kinder auf die Zeit nach dem Hort vorzubereiten, denn dann müssen sie in der Lage sein ihren Tagesablauf eigenverantwortlich zu gestalten.